Direkt zum Inhalt.

Navigation

Titelbild Schwanger und in Not


Darstellung

Schriftgröße:
Style:

Telefon:

0800 11 66737

0800 11 MOSES


Beratung rund um die Uhr
Anonym und kostenlos


Recht

» Anonyme Beratung

Die derzeitige Rechtslage ermöglicht es den staatlich anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen, dass Sie auf Wunsch anonym beraten werden können und Sie somit ihre Identität nicht preisgeben müssen. Sie können in geschütztem Rahmen Rat und Hilfe erhalten.

» Zeugnisverweigerungsrecht

Die Beraterinnen der Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen unterliegen der Schweigepflicht und besitzen das Zeugnisverweigerungsrecht (StPO § 53 Abs.1 Ziffer 3 a). In Zusammenarbeit mit der Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle und im Einvernehmen mit Ihnen sind die zur Hilfe hinzugezogenen Personen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Mosesprojektes ebenfalls geschützt.

» Ärztliche Hilfe bei Anonymität

Die im Mosesprojekt beteiligten Kliniken und Ärzte sind bereit, Sie in der Schwangerschaft und bei der Geburt zu behandeln und Ihnen insbesondere in Notlagen zu helfen, auch wenn Sie anonym bleiben wollen.

 
» Straffreiheit

Eine Mutter macht sich strafbar, wenn sie das Kind aussetzt und somit die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung des Kindes in Kauf nimmt (§ 221 StGB).
Durch die anonyme Übergabe Ihres Kindes an eine Mitarbeiterin des Moses-Projektes wird eine solche Gefährdung für das Kind ausgeschlossen und eine Strafverfolgung vermieden.

» Übernahme des Kindes
Die in Obhutnahme eines Kindes ist im Kinder -und Jugendhilfegesetz geregelt. Durch den Kommunalen Sozialen Dienst des Landratsamtes Ortenaukreis wird unverzüglich nach einer anonymen Geburt des Kindes der Antrag auf Einrichtung einer Vormundschaft beim Vormundschaftsgericht gestellt. Es wird ein Vormund des Jugendamtes bestellt, der Ihr Kind in allen rechtlichen Belangen vertritt und alle zum Wohl Ihres Kindes erforderlichen Entscheidungen trifft. Dabei werden die von Ihnen als Mutter geäußerten Wünsche berücksichtigt, sofern sie dem Kindeswohl entsprechen.



moses-ortenau.de - Ortenauer Netzwerk für Schwangere in Not - Eine Gemeinschaftsaktion von Landratsamt Ortenaukreis, Katholische Gesamtkirchengemeinde Offenburg - Haus des Lebens, Sozialdienst katholischer Frauen, Caritasverbände Achern und Lahr e.V., Diakonisches Werk im Ortenaukreis, Ortenau-Klinikum, Ortenauer Frauenärzte und Hebammen